Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:
Leistungsspektrum

Aortenchirurgie

Die Erkrankung der Aorta ist meistens asymptomatisch und meistens manifestiert sich als eine Erweiterung der Aorta (Aneurysma). Die Erkrankung wird häufig als Zufallsbefund im Rahmen einer radiologischen oder kardiologischen Untersuchung festgestellt. Die meisten Patienten leiden an einer Erhöhung des Blutdruckes. Symptome (wie z.B. Brustschmerz, Luftnot, Heiserkeit, Dysphagie) sind selten und treten in einem fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung vor. Die Erweiterung der Aorta führt zu einem Verlust der Elastizität der Aortenwand, die unter dem Einfluss des Blutdruckes anfällig für einen Riss (Dissektion) und Ruptur wird. Beide Komplikationen stellen eine lebensbedrohliche Situation dar und müssen notfallmäßig behandelt werden. Die Folgen dieser Komplikationen können die Patienten auch nach einer sonst erfolgreichen Behandlung lebenslang begleiten.

Ziel der Therapie einer asymptomatischen Aortenerkrankung ist die Vermeidung einer Komplikation, wie die Aortendissektion oder die Aortenruptur. Durch eine multidisziplinäre und regelmäßige Kontrolle der Risikofaktoren kann der Progress eines Aortenaneurysmas medikamentös verlangsamt werden und anderseits kann der Zeitpunkt für eine erforderliche offene chirurgische oder endovaskuläre Therapie eingeschätzt und beurteilt werden.

Unser Behandlungsspektrum umfasst die Behandlung der gesamten thorakalen Aorta durch moderne chirurgische und endovaskuläre Techniken sowie auch die Behandlung der thorakoabdominellen Aorta.

Die Behandlung und Erforschung der Aortenerkrankung ist ein Schwerpunkt des Westdeutschen Herz und Gefäßzentrums Essen. Mit unserer multidisziplinären langjährigen Erfahrung („Aorten-Team“) führen wir Risikopatienten der bestgeeigneten Therapie zu.

Weiterhin bieten wir eine engmaschige Nachsorge der Patienten in unserer Aortensprechstunde an.

Unsere Aortensprechstunde zur Beurteilung von Erkrankungen der Brustschlagader findet nach Terminvereinbarung (0201–723 4916) jeden Mittwoch statt. Für lebensbedrohliche Erkrankungen der Aorta steht die Notfall-Nummer (0201-723 84992) 24-Stunden am Tag zur Verfügung.

Priv.-Doz. Dr. med. Konstantinos Tsagakis

Priv.-Doz. Dr. med. Konstantinos Tsagakis

Oberarzt, Bereichsleiter Aortenchirurgie

0201 723 84910 0201 723 5451 E-Mail schreiben Zum Steckbrief
 Nicole Faßbender
Aortensprechstunde

Nicole Faßbender

Sekretariat

E-Mail schreiben